Evangelische Gnadenkirche in Wanheimerort

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Duisburg
Kreis(e): Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Ansicht der Evangelischen Gnadenkirche in Duisburg-Wanheimerort (1909)

    Ansicht der Evangelischen Gnadenkirche in Duisburg-Wanheimerort (1909)

    Copyright-Hinweis:
    unbekannt / gemeinfrei
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Einweihung der Gnadenkirche in Duisburg-Wanheimerort am 24.11.1909

    Einweihung der Gnadenkirche in Duisburg-Wanheimerort am 24.11.1909

    Copyright-Hinweis:
    unbekannt / gemeinfrei
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die evangelische Gemeinde gehörte bis 1889 zu Hochfeld, Gottesdienste wurden in der 1875 erbauten Pauluskirche abgehalten. In diesem Jahr wurde eine bescheidene Bleibe im Vereinssaal an der Schmiedestrasse eingerichtet, ab 1907 bekam Wanheimerort den ersten Pfarrer, Dietrich Spering, der dieses Amt über 40 Jahre innehatte. Am 24. November 1909 wurde die Gnadenkirche eingeweiht.
Am 22. Mai 1944 brannte die Gnadenkirche nach einem Bombenangriff nieder. Der Turm fiel in das Kirchenschiff. Erhalten geblieben sind übrigens damals beim Brand der Kirche die Dinge, die im feuerfesten Safe eingeschlossen waren. Dazu zählen eine Taufschale und die erste Bibel der Gemeinde.

Am 10. April 1949 wurde eine Notkirche eingerichtet und mit der Reparatur der Kirche begonnen. Der Wiederaufbau dauerte bis zum Jahre 1957 und am 3. November 1957 wurde die Wiedereröffnung gefeiert. Die Bibel zur Wiedereröffnung hat der damalige Bundespräsident Theodor Heuss gestiftet und mit einer handschriftlichen Widmung versehen. Nach dem Wiederaufbau hat sich einiges an der Gnadenkirche geändert. Die vielen spitzen Türme der ehemaligen Kirche sind gewichen, und seit dem Umbau im Jahr 2004 zeigt sich das Gotteshaus modern und komfortabel. Pfarrer Jürgen Muthmann ist vor allem stolz auf die Fußbodenheizung, die der Gnadenkirche auch während der Gottesdienste eine angenehme Wärme verleiht. Nachdem Umbau finden dort verschiedene Veranstaltungen wie Kabarettabende, Konzerte, Modenschauen und vieles mehr statt.

(Joachim Schneider, 2018)

Literatur

Schneider, Joachim (2011)
Duisburg-Wanheimerort. Erfurt.

Evangelische Gnadenkirche in Wanheimerort

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Paul-Gerhardt-Straße 1
Ort
47055 Duisburg - Wanheimerort
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1909
Koordinate WGS84
51° 23′ 57,2″ N, 6° 45′ 24,99″ O / 51.39922°, 6.75694°
Koordinate UTM
32U 343968.87 5696608.8
Koordinate Gauss/Krüger
2552721.18 5696332.49

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Evangelische Gnadenkirche in Wanheimerort”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277944 (Abgerufen: 15. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang