Kadettenweiher im Bensberger Milchborntal

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Bergisch Gladbach
Kreis(e): Rheinisch-Bergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Der Bensberger Kadettenweiher befindet sich inmitten des Naturschutzgebiets Hardt nördlich des Bergisch Gladbacher Stadtteils Bensberg. Der Weiher liegt im Milchborntal und wird vom Milchbornbach gespeist.

Der Kadettenweiher wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Badesee für die Kadetten der militärischen Ausbildungsanstalt im nahe gelegenen Schloss Bensberg angelegt, in dem zwischen 1840 und 1918 etwa 5.000 preußische Kadetten ausgebildet wurden (Kluxen 1978). Als Kadetten werden die Zöglinge einer militärischen Erziehungsanstalt bezeichnet, die dort auf eine militärische Karriere vorbereitet werden – etwa auf eine Offiziersausbildung.
„Bereits 1851 begann die Kadettenanstalt mit dem Ankauf von Grundstücken hinter dem Schloss Bensberg. Dazu gehörte auch der Bereich des Kadettenweihers, weil man den 1844 erworbenen Badeteich in der Nähe des Schlosses für den Bau mehrerer Gebäude aufzugeben hatte.“ (de.wikipedia.org)

Man nimmt an, dass das Wasser im schattig gelegenen Weiher auch in den Sommermonaten empfindlich kalt war und dass dies im Rahmen des Trainings bewusst zur Abhärtung der Kadetten genutzt wurde. Anfang des 20. Jahrhunderts erbaute man gleich neben dem Schloss ein Hallenbad für die Kadettenanstalt, welches dann wohl diese Aufgabe übernahm.

Heute zeigt sich der kleine Weiher fast verfallen. Dies ist bedauerlich, ist er doch Zeugnis eines nicht unbedeutenden Teils der Bensberger Geschichte, zu dem sich auch nichts Vergleichbares in der Gegend findet (Ralf Schneider).

Lage in den historischen Karten
Die zeitgenössischen Karten der zwischen 1836 und 1850 erarbeiteten Preußischen Uraufnahme zeigen vor Ort noch einzig den Lauf des Milchbornbachs.
Die jüngeren Karten der Preußischen Neuaufnahme (1891-1912) weisen dann an gleicher Stelle drei Weiher aus, einen oberhalb und einen unterhalb des Kadettenweihers. Leider werden die Gewässer jedoch nicht in der Karte benannt. Der obere der drei Weiher, etwa 60 Meter östlich des Kadettenweihers gelegen, ist heute noch als Stauweiher erhalten (vgl. die historischen Karten in der Kartenansicht).

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2017 / freundliche Hinweise von Herrn Ralf Schneider, Amöneburg, 2017)

Internet
nsg.naturschutzinformationen.nrw.de: Naturschutzgebiet Hardt (GL-066) (abgerufen 12.04.2017)
de.wikipedia.org: Kadettenweiher (abgerufen 12.04.2017)

Literatur

Groten, Manfred; Johanek, Peter; Reininghaus, Wilfried; Wensky, Margret / Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2006)
Handbuch der Historischen Stätten Nordrhein-Westfalen. HbHistSt NRW, Kröners Taschenausgabe, Band 273, 3. völlig neu bearbeitete Auflage. S. 94-95, Stuttgart.
Kluxen, Kurt (1976)
Die Geschichte von Bensberg. Paderborn.

Kadettenweiher im Bensberger Milchborntal

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Milchborntalweg / Kadettenweiherweg
Ort
51429 Bergisch Gladbach - Bensberg
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1840 bis 1860
Koordinate WGS84
50° 58′ 20,65″ N, 7° 10′ 21,71″ O / 50.9724°, 7.1727°
Koordinate UTM
32U 371707.37 5648345.59
Koordinate Gauss/Krüger
2582411.68 5649231.75

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kadettenweiher im Bensberger Milchborntal”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-266647 (Abgerufen: 20. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang