Evangelische Pfarrkirche in Oberlahnstein

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Lahnstein
Kreis(e): Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 50° 18′ 17,15″ N: 7° 36′ 15,63″ O / 50,30476°N: 7,60434°O
Koordinate UTM 32.400.612,82 m: 5.573.448,22 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.400.648,19 m: 5.575.237,92 m
  • Evangelische Pfarrkirche in Oberlahnstein (2016)

    Evangelische Pfarrkirche in Oberlahnstein (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Bagic, Milena
    Fotograf/Urheber:
    Milena Bagic
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Innenansicht

    Innenansicht

    Fotograf/Urheber:
    Bernd Geil
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Evangelische Pfarrkirche in Oberlahnstein (2016)

    Evangelische Pfarrkirche in Oberlahnstein (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Bagic, Milena
    Fotograf/Urheber:
    Milena Bagic
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die „Evangelische Pfarrkirche“ befindet sich in der Nordallee in Oberlahnstein. Es handelt sich um eine neugotische Kirche mit Bruchsteinmauerwerk. Der Westturm ist mit dem sechseckigen Pyramidendach 39 m hoch und mit vier Eckpyramiden versehen. Außen ziert die Hauptwand eine Kreuzblume.

Geschichtlicher Hintergrund
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stieg die Zahl der Protestanten in Oberlahnstein. Da die Protestanten zu dieser Zeit keine eigene Kirche hatten, wurde der Gottesdienst in der Kapelle des Schlosses Martinsburg (ehemalige Zollburg) gehalten. Ab dem Jahr 1863 gab es einen Kirchenvorstand, der sich für den Bau einer evangelischen Kirche einsetzte. Durch die Zusage der herzoglich-nassauischen Regierung wurde ein Fond errichtet. In diesen flossen die Kirchensteuern von den protestantischen Einwohnern Nieder- und Oberlahnsteins ein. Der Bauplatz für die Kirche wurde 1869 gekauft. Die neue Kirche sollte in dem überwiegend katholischen Lahnstein ein bedeutendes Bauwerk werden.
Am 9. Oktober 1872 wurde der Grundstein gelegt. Die Kirche wurde am 3. Juni 1875 eingeweiht. Ein Jahr zuvor wurde Oberlahnstein „als Kind der evangelischen Muttergemeinde Braubach“ kirchlich selbstständig.

Die Kirchenglocken wurden im Ersten und Zweiten Weltkrieg zum Einschmelzen für Kanonen übergeben. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche stark beschädigt, im Jahr 1948 wurde mit dem Wiederaufbau begonnen. Im Jahr 1955 wurden neue Glocken für die Kirche in Auftrag gegeben.

Große Renovierungen fanden 1959/60 und 1995 statt. Die Kirche wurde mit einer neuen Orgel und farbigen Fenstern ausgestattet. Das Kircheninnere wird heute von verschiedenen Grüntönen geprägt.

Das Objekt „Evangelische Pfarrkirche in Oberlahnstein“ ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalverzeichnis Rhein-Lahn-Kreis, S. 53).

(Milena Bagic, Universität Koblenz-Landau, 2016; Bernd Geil, Stadtarchiv Lahnstein, 2020)

Literatur

Eisenbarth, Willi (1994)
Historische Stätten und Sehenswürdigkeiten in Lahnstein. Ein Lahnsteiner Stadtführer. S. 38, Lahnstein.
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2016)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Rhein-Lahn-Kreis (Denkmalverzeichnis Rhein-Lahn-Kreis vom 04. Mai 2016). S. 53, Mainz. Online verfügbar: denkmallisten.gdke-rlp.de, Rhein-Lahn-Kreis (PDF), abgerufen am 20.10.2016
Seibert, Hubertus (1999)
Vom kurfürstlichen Ort zur großen kreisangehörigen Stadt. Die Geschichte Lahnsteins im 19. und 20. Jahrhundert. S. 705-714, Lahnstein.
Stadtarchiv Lahnstein (2015)
Lahnstein hat Geschichte (Folge 402). 40 Jahre Evangelische Kirche Oberlahnstein. In: Rhein-Lahn-Kurier 28/2015, o. O.

Evangelische Pfarrkirche in Oberlahnstein

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Nordallee 1
Ort
56112 Lahnstein - Oberlahnstein
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1872 bis 1875

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Evangelische Pfarrkirche in Oberlahnstein”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252719 (Abgerufen: 23. September 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang