Naturdenkmal Winterlinde bei Rappenhohn

Linde mit Kreuz in Rappenhohn

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Naturschutz
Gemeinde(n): Overath
Kreis(e): Rheinisch-Bergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Naturdenkmal Winterlinde bei Rappenhohn in Overath (2016)

    Naturdenkmal Winterlinde bei Rappenhohn in Overath (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Spiegelberg, Jan / Biologische Station Rhein-Berg
    Fotograf/Urheber:
    Jan Spiegelberg
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Naturdenkmal Winterlinde bei Rappenhohn in Overath (2016)

    Naturdenkmal Winterlinde bei Rappenhohn in Overath (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Spiegelberg, Jan / Biologische Station Rhein-Berg
    Fotograf/Urheber:
    Jan Spiegelberg
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Volltext-PDF-Datei "Lesebuch Landschaft – EinBlick in die Bergische Kulturlandschaft" (2015, 6,5 MB)

    Volltext-PDF-Datei "Lesebuch Landschaft – EinBlick in die Bergische Kulturlandschaft" (2015, 6,5 MB)

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Netzwerk Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Carina Harbich; Frank Herhaus; André Spans; Manuela Thomas
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
In Rappenhohn, einem Ortsteil von Overath, steht neben dem parkartig angelegten Friedhof an der Rappenhohner Straße, auf einer Anhöhe mit Blick über das Bergische Land, eine als Naturdenkmal ausgewiesene Winterlinde (Tilia cordata). Der über 112 Jahre alte Baum wurde im Jahr 1989 unter Schutz gestellt. Die Schutzausweisung erfolgte zur Erhaltung dieser alten, markanten Linde.
Im Einzelnen wurden folgende Schutzzwecke festgesetzt:
  • Erhaltung der Linde als naturgeschichtliches Dokument (§ 22, Satz 1 Buchstabe a LG)
  • wegen der Seltenheit, Eigenart und Schönheit sowie der Bereicherung des Landschaftsbildes (§ 22, Satz 1 Buchstabe b LG)
Zweimal im Jahr finden Sichtkontrollen statt, um den Zustand des Baumes zu überprüfen. Daraus resultierende Pflegemaßnahmen werden auf Kosten des Kreises durchgeführt. Unmittelbar vor der Winterlinde steht ein Holzkreuz ohne Inschrift.

In Deutschland gelten Linden als nützlichste, schönste und geschichtsträchtigste Laubbäume. Linden, die als Einzelbäume auf Hügeln angepflanzt wurden und daher weit sichtbar waren, bezeichnete man als Freiheitsbäume. Die Winterlinde ist Baum des Jahres 2016.

(Biologische Station Rhein-Berg, erstellt im Rahmen des Projektes „KuLaCaching - Digitale Schatzsuche im Bergischen“. Ein Projekt im Rahmen des LVR-Netzwerks Landschaftliche Kulturpflege, 2016)

Internet
rbk5.rbkdv.de: Infoblatt des Rheinisch-Bergischen Kreises (abgerufen 07.09.2016)
www.baumkunde.de: Tilia cordata (abgerufen 06.10.2016)

Naturdenkmal Winterlinde bei Rappenhohn

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Rappenhohner Straße 22
Ort
51491 Overath - Rappenhohn
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Naturschutz
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn vor 1900
Koordinate WGS84
50° 56′ 28,05″ N, 7° 16′ 45,88″ O / 50.94112°, 7.27941°
Koordinate UTM
32U 379118.02 5644687.33
Koordinate Gauss/Krüger
2589967.21 5645876.91

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Naturdenkmal Winterlinde bei Rappenhohn”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252627 (Abgerufen: 21. Mai 2018)
Seitenanfang