Zeche Sophia Jacoba, Millicher Bachtal (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 029)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Hückelhoven
Kreis(e): Heinsberg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Zeche Sophia Jacoba (Bergmannssiedlung) (2016)

    Zeche Sophia Jacoba (Bergmannssiedlung) (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Sibylle Maringer / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Sibylle Maringer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Zeche Sophia Jacoba (Bergmannssiedlungen) (2016)

    Zeche Sophia Jacoba (Bergmannssiedlungen) (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Sibylle Maringer / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Sibylle Maringer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Zeche Sophia (ehemalige Halde) (2016)

    Zeche Sophia (ehemalige Halde) (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Sibylle Maringer / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Sibylle Maringer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Zeche Sophia Jacoba (Fördergerüst) (2016)

    Zeche Sophia Jacoba (Fördergerüst) (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Sibylle Maringer / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Sibylle Maringer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Zeche Sophia Jacoba und das Millicher Bachtal sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Reste der Zeche Sophia Jacoba in der Ruraue: Fördergerüst von Schacht III, 1929/34 als Deutsches Strebengerüst in Fachwerkbauweise errichtet, und Verwaltungs- und Kauengebäude von 1936/37, über den vorgelagerten Friedrichsplatz Erschließung der Bergmannsiedlungen mit Backsteinreihenhäusern am Hang in Hückelhoven (1919-28) und Schaufenberg (192-25); Architekten E. E. Strasser (Bauabteilung der Zeche), W. Riphahn und C. M. Grod, Köln.

Östlich der Bergehalde unterhalb der Siedlungen ältere agrarische Siedlungsstruktur am Millicher Bach, geprägt durch Mühlen: Thomasmühle (heute Dieksmühle), Mahl- und Ölmühle, wohl ab 1500, mit Mühlweiher; vierflügelige Romersmühle (ab 1810) mit Teichanlage.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern der Elemente und Strukturen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Stadt- und Ortskernen sowie des industriekulturellen Erbes
  • Bewahren des Kulturlandschaftsgefüges

Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2016.

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln (abgerufen am 01.10.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2016)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 131, Köln.

Zeche Sophia Jacoba, Millicher Bachtal (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 029)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2016
Koordinate WGS84
51° 03′ 44,21″ N, 6° 13′ 11,1″ O / 51.06228°, 6.21975°
Koordinate UTM
32U 305188.29 5660428.59
Koordinate Gauss/Krüger
2515449.11 5658597.99

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Zeche Sophia Jacoba, Millicher Bachtal (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 029)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252019 (Abgerufen: 22. Februar 2018)
Seitenanfang