Burg Wissem in Troisdorf

ehemalige Wasserburg und freiadliges und landtagfähiges Hofgut „Wiesheim“, Haus Wissem

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Architekturgeschichte
Gemeinde(n): Troisdorf
Kreis(e): Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Gebäudeansicht von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Gebäudeansicht von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf das Torhaus von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Blick auf das Torhaus von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ansicht des in Renovierung befindlichen Hautpgebäudes von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Ansicht des in Renovierung befindlichen Hautpgebäudes von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick in den Innenhof von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Blick in den Innenhof von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Moderne Gebäudeteile im Nordwesten der Burganlage und Innenhof von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Moderne Gebäudeteile im Nordwesten der Burganlage und Innenhof von Burg Wissem in Troisdorf (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Über den Ursprung der erst seit den 1430er Jahren urkundlich gesicherten Wasserburg, die als Stammsitz der Herren von Troisdorf gilt, ist kaum etwas bekannt. Nach mehreren Umbauten und Besitzerwechseln des landtagsfähigen Rittersitzes kam dieser 1833 an Clemens von Loe, der um 1840 anstelle eines älteren Baus das klassizistische Herrenhaus errrichten ließ.

Seit 1939 gehört das Schloss der Gemeinde Troisdorf, die es 1945 bis 1981 als Rathaus nutzte. Seit 1982 sind in Burg Wissem ein Museum für Bilderbuchkunst und Jugendbuchillustration (es informiert über Stile und Tendenzen der Bilderbuchillustration der letzten 100 Jahre) sowie ein Restaurant eingerichtet. Die Ergebnisse archäologischer Untersuchungen legen nahe, dass unter dem heutigen Bestand Bausubstanz des 13. Jahrhunderts in Resten erhalten ist. Erhalten blieb von der Schlossanlage das 1742 datierte Torhaus, während die im Zweiten Weltkrieg beschädigten barocken Flügelbauten abgebrochen und 1962 durch ihnen nachempfundene Bauten ersetzt wurden.

(Michael Losse, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V., 2015)


Bereits seit Anfang der 1980er Jahre befindet sich das Bilderbuchmuseum in der Burg. „Im Rahmen der Regionale 2010 ist es gelungen, das Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf (MUSIT), das Portal Wahner Heide, KennenLernenUmwelt (KLU), das Trauzimmer des Standesamtes, die Kreativwerkstatt, die Heinz Müller Stiftung, das Restaurant Quattro Passi und die Touristeninformation in der Burg Wissem zu beheimaten, so dass ein in der Region einzigartiges kulturelles Zentrum entstanden ist.“ (www.troisdorf.de)

Die hiesige Objektgeometrie zeigt das Haus bzw. die Burg Wissem entsprechend der historischen Karten der Preußischen Neuaufnahme von 1891-1912, wo sie als „Hs. Wissem“ verzeichnet ist (vgl. die historischen Karten in der Kartenansicht).

Denkmalgeschützt sind das Alte Herrenhaus, das „neue“ Herrenhaus und der Torbogen der Burg Wissem.

Internet
www.troisdorf.de: Burg Wissem (abgerufen 10.10.2016)
www.wahnerheide-koenigsforst.de: Faltblatt Portal Burg Wissem (PDF, abgerufen 10.10.2016)

Literatur

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.) (2015)
Rheinland-Kalender 2016. Landschaft Denkmal Natur. Köln.

Burg Wissem in Troisdorf

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Burgallee 1
Ort
53844 Troisdorf
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Architekturgeschichte
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1400
Koordinate WGS84
50° 49′ 2,55″ N, 7° 09′ 53,96″ O / 50.81738°, 7.16499°
Koordinate UTM
32U 370737.64 5631121.37
Koordinate Gauss/Krüger
2582142.51 5631977.64

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Burg Wissem in Troisdorf”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-247139 (Abgerufen: 21. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang