Waldstück mit Spuren niederwaldartiger Nutzung zwischen Niederflosbach und Unterthier

Niederwald zwischen Niederflosbach und Unterthier

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Naturschutz
Gemeinde(n): Wipperfürth
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Ehemals niederwaldartig genutzte Hainbuchen (2013)

    Ehemals niederwaldartig genutzte Hainbuchen (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Wolfgang Schäfer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • PDF-Flyer "Thier - Auf den Spuren der Kulturlandschaft" (2014, 12 MB).

    PDF-Flyer "Thier - Auf den Spuren der Kulturlandschaft" (2014, 12 MB).

    Copyright-Hinweis:
    Biologische Station Oberberg
    Fotograf/Urheber:
    Biologische Station Oberberg
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Volltext-PDF-Datei "Lesebuch Landschaft – EinBlick in die Bergische Kulturlandschaft" (2015, 6,5 MB)

    Volltext-PDF-Datei "Lesebuch Landschaft – EinBlick in die Bergische Kulturlandschaft" (2015, 6,5 MB)

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Netzwerk Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Carina Harbich; Frank Herhaus; André Spans; Manuela Thomas
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
In dem rechts und links der Straße „An der Burg“ angrenzenden Waldstück zwischen Niederflosbach und Unterthier ist eine Waldnutzung erkennbar, die an eine historische Niederwaldnutzung erinnert: Die mehrstämmigen Hainbuchen in diesem Eichen-Hainbuchenwald sind nicht natürlicherweise so gewachsen – sie wurden „auf den Stock gesetzt“. Diese seit dem frühen Mittelalter bekannte Nutzung diente u. a. der Gewinnung von Brennholz und ist typisch für bäuerliche Wälder. Dabei wurden in einem Rhythmus von 10 bis 30 Jahren die Bäume kurz über dem Boden geschlagen. Die rasch wachsenden Hainbuchen treiben aus eigener Kraft wieder aus und so bilden sich knorrige Kurzstämme mit mehreren Stockausschlägen nebeneinander aus. Niederwälder sind durch ihren Strukturreichtum aus ökologischer Sicht besonders wertvoll. Sie bieten vielen Tieren Brut- und Nistmöglichkeiten und sind oft sehr artenreich.

(Bürgerverein Thier e. V. in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Oberberg, 2015. Erstellt im Rahmen des Projektes „Hecke, Hohlweg, Heimat – Kulturlandschaftsvermittlung analog und digital“. Ein Projekt im Rahmen des LVR-Netzwerks Landschaftliche Kulturpflege.)

Waldstück mit Spuren niederwaldartiger Nutzung zwischen Niederflosbach und Unterthier

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
An der Burg
Ort
Wipperfürth
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Naturschutz
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Koordinate WGS84
51° 04′ 38,59″ N, 7° 22′ 27,47″ O / 51.07739°, 7.3743°
Koordinate UTM
32U 386118.18 5659687.64
Koordinate Gauss/Krüger
2596353.23 5661154.76

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Waldstück mit Spuren niederwaldartiger Nutzung zwischen Niederflosbach und Unterthier”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-244505 (Abgerufen: 15. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang