Siedlung Klothkamp im Stadtteil Obercastrop

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Castrop-Rauxel
Kreis(e): Recklinghausen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die Siedlung an der Straße „Klothkamp“ (siehe hierzu auch dieAbbildung der Übersichtskarte) gehört zur ehemaligen Zeche Erin und kennzeichnet die Wohnungsversorgung der Bergarbeiter in der Zeit nach 1950 [ARCHIV Bauordnungsamt, Bauakte Straße „Klothkamp“]. Die Siedlung setzt sich heute (2009) zusammen aus zweigeschossigen Mehrfamilienhäusern - im Westen - und ebenfalls zweigeschossigen Doppelhäusern - im Osten - sowie erst später errichteten Reihenhäusern im Süden Die hell verputzen Gebäude mit geneigten Satteldächern Gebäude gruppieren sich an der winkelförmigen Straße. Die offen gruppierte Bebauung wird durch Baumstandorte aufgelockert und lässt Durchblicke nach Norden und Süden zu.

Eine Freifläche am südlichen Ende stellt die Wegeverbindung für Fußgänger und Fahrradfahrer nach Süden zur Kreuzstraße mit ihren verschiedenen Einrichtungen her. Eine früher bestehende Verbindung nach Norden (zu einem Garagenhof an der Ziegelstraße) scheint heute (2009) aufgrund unterschiedlicher Eigentumsverhältnisse unterbrochen [ebenda].

Literatur

(o.J.)
Bauakten von Bauvorhaben. Castrop-Rauxel.

Siedlung Klothkamp im Stadtteil Obercastrop

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1960
Koordinate WGS84
51° 32′ 34,57″ N, 7° 18′ 21,47″ O / 51.54294°, 7.30596°
Koordinate UTM
32U 382526.62 5711564.45
Koordinate Gauss/Krüger
2590642.57 5712858.81

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Siedlung Klothkamp im Stadtteil Obercastrop”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-P363N504-20090902-0006 (Abgerufen: 17. August 2017)
Seitenanfang