Bereich der ehemaligen Bladenhorster Mühle

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Castrop-Rauxel
Kreis(e): Recklinghausen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Der Bereich der ehemaligen Bladenhorster Mühle zeigt bei genauerer Betrachtung Teile des historischen Mühlengrabens und den Standort des Mühlenteiches. Die Anordnung der Wasserflächen deutet auf eine frühere Nutzung des zur Fischzucht hin. Die ursprüngliche Ausdehnung ist nicht mehr vorhanden. Die Randbereiche des Mühlteiches sind mit Kastanien und einigen Rhododendren bewachsen. Der Bereich ist optisch nicht ausdruckvoll, der Standort der ehemaligen Bladenhorster Mühle sollte jedoch nicht in Vergessenheit geraten. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass die ehemalige Mühle dem unweit gelegenen, lehnsherrlichen Schloss Bladenhorst zugerechnet werden kann und somit Teil einer kulturhistorisch bedeutsamen Anordnung ist. Benachbart liegen mehrere Standorte mit historischer Plaggeneschnutzung. Heute werden die Flächen in der Umgebung teilweise als Pferdeweiden genutzt.

Bereich der ehemaligen Bladenhorster Mühle

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1842
Koordinate WGS84
51° 33′ 51,18″ N, 7° 16′ 38,14″ O / 51.56422°, 7.27726°
Koordinate UTM
32U 380592.23 5713977.24
Koordinate Gauss/Krüger
2588610.21 5715190.98

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bereich der ehemaligen Bladenhorster Mühle”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-P363N410-20090622-0002 (Abgerufen: 23. November 2017)
Seitenanfang