Bodendenkmal Siedlungsplatz Ickern

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Castrop-Rauxel, Dortmund
Kreis(e): Dortmund, Recklinghausen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Durch Oberflächenfunde und archäologische Untersuchungen handelt es sich um einen nachgewiesenen Siedlungsplatz. Dort befinden sich erste Besiedlungsspuren der späten Jungsteinzeit (ca. 2000 v. Chr.) sowie umfangreiche Besiedlungsspuren der Römischen Kaiserzeit (2.-4. Jahrhundert n. Chr.).
Erhalten sind Hausgrundrisse, Gräben, Abfallgruben und Rennfeueröfen als Nachweis für Eisenverhüttung. Im östlichen Bereich befinden sich mittelalterliche Siedlungsspuren. Die Ausgrabung in diesem Bereich wurde erforderlich, weil hier im Jahr 2010 ein Hochwasserrückhaltebecken entsteht.

(LWL-Amt für Landschafts- und Baukultur, 2010)

Bodendenkmal Siedlungsplatz Ickern

Schlagwörter
Ort
Castrop-Rauxel - Ickern
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften
Historischer Zeitraum
Beginn 8000, Ende 400
Koordinate WGS84
51° 35′ 1,47″ N, 7° 21′ 26,33″ O / 51.58374°, 7.35731°
Koordinate UTM
32U 386189.36 5716020.89
Koordinate Gauss/Krüger
2594120.61 5717463.25

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bodendenkmal Siedlungsplatz Ickern”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-P363L310-20100420-0015 (Abgerufen: 23. November 2017)
Seitenanfang