Steinbruch westlich von Obernhagen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Marienheide
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Abbaukante des Steinbruches westlich von Obernhagen (2009)

    Abbaukante des Steinbruches westlich von Obernhagen (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Giesen, Ulla Anne, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  •  Steinbruch westlich von Obernhagen (2009)

    Steinbruch westlich von Obernhagen (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Giesen, Ulla Anne, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eisenbahntunnel der Feldbahn im Steinbruch westlich von Obernhagen (2009)

    Eisenbahntunnel der Feldbahn im Steinbruch westlich von Obernhagen (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Giesen, Ulla Anne, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Schienenreste der Feldbahn im Steinbruch westlich von Obernhagen (2009)

    Schienenreste der Feldbahn im Steinbruch westlich von Obernhagen (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Giesen, Ulla Anne, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Steinbruch westlich von Obernhagen ist auf den Topographischen Karten erstmals auf der Preußischen Neuaufnahme von 1894 eingetragen.

Bis 1931 erreichte er in etwa seine heutige Größe. Die Abbautätigkeiten in industriellen Ausmaßen wurden durch den Anschluss an das Bahnnetz durch die elektrische Feldbahn aus logistischer Sicht gefördert. Im Gelände sind noch ein Bahntunnel und Gleise erhalten geblieben.

Der Abbau wurde im 20. Jahrhundert eingestellt und die Abbaubereiche sind mittlerweile wieder bewachsen. Die Abbaukanten sind deutlich erkennbar.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Steinbruch westlich von Obernhagen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1894 bis 1896
Koordinate WGS84
51° 03′ 29,4″ N, 7° 34′ 34,35″ O / 51.05817°, 7.57621°
Koordinate UTM
32U 400220.25 5657257.51
Koordinate Gauss/Krüger
3400254.93 5659080.31

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Steinbruch westlich von Obernhagen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20090831-0001 (Abgerufen: 27. Mai 2018)
Seitenanfang