Oberreppinghausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Marienheide
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
In der Ersterwähnung von 1417 erfolgt die Nennung als „Reppickusen“. 1832 war Reppinghausen ein Straßendorf oder Weiler in Hanglage am Wüllenberg. Nördlich führte die Trasse der Alten Bergischen Eisenstraße am Ort vorbei. Die Gebäude der Ortschaft reihten sich links und rechts entlang der Straße, die von Unterreppinghausen über Oberreppinghausen in die Alte Eisenstraße, bzw. 1820 zur Chaussèe Hückeswagen - Gummersbach ausgebauten Straße, mündete.

Das historische Gartenland befand sich am östlichen Ortsausgang. Der Ort war umgeben von Acker- und Grünland sowie Wald. In Reppinghausen befand sich der Hof der Familie Pollmann, der sowohl sehr viel Land, aber auch Stätten der Eisenfabrikation gehörten wie der Pollmannshammer bei Wipperfließ.

Heute ist Reppinghausen im Hauptort Marienheide aufgegangen, das seit den 1950er Jahren eine starke bauliche Ausdehnung erfahren hatte. Der historische Ortskern wird heute von den Straßen „Reppinghauser Straße“, „Alte Hofstraße“ sowie „In der Delle“ umgeben.


(LVR-Fachbereich Umwelt, 2014)

Internet
oberwipper.de (abgerufen am 05.07.2008)

Literatur

Pampus, Klaus / Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins (Hrsg.) (1998)
Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte. (Beiträge zur Oberbergischen Geschichte, Sonderband.) Gummersbach.

Oberreppinghausen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1417
Koordinate WGS84
51° 04′ 43,12″ N, 7° 32′ 23,95″ O / 51.07864°, 7.53999°
Koordinate UTM
32U 397727.04 5659584.29
Koordinate Gauss/Krüger
3397760.72 5661407.99

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Oberreppinghausen ”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20080625-0053 (Abgerufen: 23. Februar 2018)
Seitenanfang