Maschinenfabrik Beché & Grohs

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Hückeswagen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die Fabrikanten Jean Beché und Peter Grohs errichteten im Jahr 1871 am Tannenbaum an der Wupper eine Maschinenfabrik.
Beché hatte mit der Produktion bereits 1867 in einer Anlage am Mühlenweg begonnen. In der neuen Fabrik wurden unter anderem Zentrifugal-Schleudermaschinen, Wollwaschmaschinen, sowie Transmissionen und Regulatoren für Wasserräder hergestellt.
1881 wurde die Anlage um eine Gießerei erweitert. Später wurde auch ein Patent zum Lufthammerbau erworben (1897).

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Literatur

Schaffus, Ingo (1985)
Als die Hämmer verstummten. Der Strukturwandel in der Hückeswagener Industrie im 19. Jahrhundert. In: Heimatjahrbuch für den Oberbergischen Kreis, S. 44, o. O.

Maschinenfabrik Beché & Grohs

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1871
Koordinate WGS84
51° 08′ 41,31″ N, 7° 21′ 3,5″ O / 51.14481°, 7.35097°
Koordinate UTM
32U 384652.3 5667221.15
Koordinate Gauss/Krüger
2594580.93 5668624.85

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Maschinenfabrik Beché & Grohs”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20080606-0004 (Abgerufen: 15. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang