Bleierz- und Kalksteinabbau zwischen Kalsbach und Späinghausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Marienheide
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Vermutlich wurden auf der Fläche zwischen Kalsbach und Späinghausen Bleierz und Kalkstein abgebaut. Auf der Deutschen Grundkarte, die DGK 5, sind für diesen Bereich westlich der Bleibergstraße in Kalsbach Geländestrukturen wie Hohlformen, die möglicherweise Pingen sein könnten, eingezeichnet, die auf Bergbautätigkeiten hinweisen.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2014)

Internet
www.oberwipper.de: Kalsbach (abgerufen am 20.01.2012)

Literatur

Buhr, Hermann de / Wittenberg, Martin / Wittmütz, Volkmar (1986)
Chronik Marienheide. 64, Gummersbach.

Bleierz- und Kalksteinabbau zwischen Kalsbach und Späinghausen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1492
Koordinate WGS84
51° 03′ 53,22″ N, 7° 33′ 1,38″ O / 51.06478°, 7.55038°
Koordinate UTM
32U 398425.02 5658028.82
Koordinate Gauss/Krüger
3398458.99 5659851.9

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bleierz- und Kalksteinabbau zwischen Kalsbach und Späinghausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20070717-0007 (Abgerufen: 21. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang