Bezirksamt in Kettwig

Rathaus Kettwig (ehemalig)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Rathaus Kettwig (2011)

    Rathaus Kettwig (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Buchholz, Karl-Heinz
    Fotograf/Urheber:
    Buchholz, Karl-Heinz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Rathaus Kettwig

    Rathaus Kettwig

    Copyright-Hinweis:
    Buchholz, Karl-Heinz
    Fotograf/Urheber:
    Buchholz, Karl-Heinz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Kettwiger Rathaus, das von Haupt- und Schulstraße sowie dem Kringsgat umschlossen wird, ist ein Gebäude, dessen Ursprung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts liegt. Als Teil einer Tuchfabrik der Gebrüder Wiskott im Jahre 1830 erbaut, ging das Gebäude 1867 in den Besitz der Stadt Kettwig über.

Vom westlichen Giebel des dreigeschossigen Gebäudes aus gesehen, ragt der Turm nach der ersten Fensterreihe aus dem Gebäude empor. Beides sind Erweiterungen der Jahre 1937-1940, was durch die schmiedeiserne Jahreszahl 1939 über dem zweiten Obergeschoss dokumentiert wird. Das Dach des Turms ist Schiefer gedeckt, zur Hauptstraße hin ist das erst 1937 verliehene Kettwiger Stadtwappen zu sehen. Die darin enthaltene Brücke versinnbildlicht Kettwigs Funktion als Ruhrübergang, der Doppeladler soll die Zugehörigkeit zum bis 1806 existierenden „Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation“ symbolisieren, als dessen Nachfolger sich das Dritte Reich zwischen 1933 und 1945 fühlte.

Mit der Eingemeindung nach Essen 1975 verlor das Gebäude seine Funktion als städtisches Rathaus, beherbergt aber heute noch eine Nebenstelle des Amtes für die Bürgerinnen und Bürger sowie Sitz der Bezirksvertretung des Stadtbezirks IX (Werden – Kettwig – Bredeney). Im repräsentativen Ambiente können Trauungen abgehalten werden.

Das durch einen Neubau in den Jahren 1968-1970 erweiterte Gebäude beinhaltet heute eine Tagesstätte für Seniorinnen und Senioren, aber auch Ausstellungsräume der Museums- und Geschichtsfreunde. Im Altbau findet sich die Verwaltungsstelle des Stadtbezirks IX sowie Räume der Kettwiger Musikschule.

(Karl-Heinz Buchholz, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege, 2016)

Literatur

Bart, Jan (1973)
Kettwig wie es wuchs und wurde. 1200 Jahre seiner Geschichte (2. erg. Auflage). S. 198, Kettwig.
Heimat- und Verkehrsverein Kettwig (Hrsg.) (o.J.)
Historischer Pfad Kettwig - Schautafeln an historisch wichtigen Orten Kettwigs. o. O.

Bezirksamt in Kettwig

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Bürgermeister-Fiedler Platz 1
Ort
45219 Essen - Kettwig
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1830
Koordinate WGS84
51° 21′ 47,51″ N, 6° 56′ 23,04″ O / 51.3632°, 6.93973°
Koordinate UTM
32U 356570.27 5692229.79
Koordinate Gauss/Krüger
2565493.23 5692472.1

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bezirksamt in Kettwig”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-KHB-20080909-0004 (Abgerufen: 15. Dezember 2017)
Seitenanfang