Brunnen Ruhrstraße 98 in Kettwig

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Archäologie
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Bei Sanierungsarbeiten im Haus Ruhrstraße 98 wurde ein Brunnen aufgedeckt und dokumentiert. Er hat einen Durchmesser von etwa 1,1 Meter bei einer Tiefe von rund 10 Metern. Er besteht aus Trockenmauerwerk aus Ruhrsandstein und datiert in das 18. Jahrhundert. Innerhalb des Brunnens befindet sich eine Wasserleitung aus Holz, bestehend aus vier aneinander gefügten ausgehöhlten Baumstämmen; diese datiert ins 19. Jahrhundert.

(LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, 2011)
(Karl-Heinz Buchholz, LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2018)

Brunnen Ruhrstraße 98 in Kettwig

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Archäologie
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Archäologische Grabung
Historischer Zeitraum
Beginn 1750 bis 1800
Koordinate WGS84
51° 21′ 51,03″ N, 6° 56′ 9,04″ O / 51.36417°, 6.93585°
Koordinate UTM
32U 356302.7 5692346.04
Koordinate Gauss/Krüger
2565221.08 5692577.34

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Brunnen Ruhrstraße 98 in Kettwig”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-CW-20090514-0050 (Abgerufen: 24. Mai 2018)
Seitenanfang