Weiler Vogelshaus

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Vogelshaus war 1828 vemutlich ein kleiner Weiler in Höhenlage, bestehend aus 2-3 Hofstellen. Die Höfe reihten sich westlich des damals noch unregelmäßig verlaufenden Weges. Das Alter der Siedlung ist unbekannt.

Vogelshaus hat heute noch das gleiche Ausmaß wie 1828. Die vier Gebäude reihen sich entlang der westlichen Straßenseite der im 19. Jahrhundert ausgebauten B 483. In diesem Zuge wurde der vorher im Bereich von Vogelshaus unregelmäßige verlaufende Weg begradigt. Dadurch erklärt sich der unterschiedliche Abstand der Gebäude zum Straßenverlauf. Im Osten befindet sich lediglich ein Teich. Es handelt sich vermutlich um einen Löschteich. Er wurde 1892 in der Preußischen Neuaufnahme eingetragen.

Alle Wohnhäuser sind auf historischem Standort. Nr. 1 ist noch als Hof mit zahlreichen Nebengebäuden, die einen offenen Hofraum bilden, erhalten und steht unter Denkmalschutz. Nr. 2 und 4 bilden heute ein symmetrisches, über die Traufe geteiltes Doppelhaus. Ebenso wie bei Nr. 1 findet sich hier historische Bausubstanz. Bei Nr. 3 handelt es sich nach den Topographischen Karten (1: 25.000) um einen jüngeren Bau aus den 1960er Jahren, der einen alten Gebäudestandort wieder aufnimmt.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Weiler Vogelshaus

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1825
Koordinate WGS84
51° 12′ 56,72″ N, 7° 23′ 18,91″ O / 51.21575°, 7.38859°
Koordinate UTM
32U 387456.11 5675051.91
Koordinate Gauss/Krüger
2597063.82 5676566.24

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Weiler Vogelshaus”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080215-0176 (Abgerufen: 24. August 2017)
Seitenanfang