Kleinensiepen, ehemals „Am Arenzbüschchen“

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
1828 war „Am Arenzbüschchen“ vermutlich eine Einzelsiedlung, am Zusammenlauf zweier Bäche gelegen. Das Alter der Siedlung ist unbekannt.
Auf der Preußischen Neuaufnahme von 1894-1896 ist an diesem Standort vermutlich eine Einzelsiedlung mit Gartenland eingezeichnet, die zwischen 1840/1844 und der Erstellung der Preußischen Neuaufnahme entstanden sein muss. Die auf der Bürgermeistereikarte eingezeichneten historischen Gebäudestandorte sind heute im Gelände nicht mehr nachvollziehbar. Hier entstand in den 1970er und 1980er Jahren eine Tennissportanlage mit Tennisplätzen und einer Tennishalle; eine Gaststätte wird auch betrieben.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Kleinensiepen, ehemals „Am Arenzbüschchen“

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1828
Koordinate WGS84
51° 11′ 44,79″ N, 7° 20′ 50,55″ O / 51.19577°, 7.34737°
Koordinate UTM
32U 384528.07 5672893.99
Koordinate Gauss/Krüger
2594225.29 5674289.83

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kleinensiepen, ehemals „Am Arenzbüschchen“”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080215-0089 (Abgerufen: 24. September 2017)
Seitenanfang