Weiler Im Holte

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die Ersterwähnung erfolgte 1469 als „Hael“; 1715 noch als Einzelhof auf der Topographia Ducatus Montani eingetragen, war Im Holte 1828 ein kleiner Weiler an dem Weg von Radevormwald nach Breckerfeld.

Heute ist Im Holte ein Weiler an der Quelle der Umbecke gelegen. Die Nummern 2, 3 und 5 sind als alte Höfe ablesbar, die Gebäudestandorte sind schon auf der Bürgermeistereikarte von 1828 eingezeichnet.
Alle Häuser sind stark überformt und modernisiert. Die aufgehende Bausubstanz dürfte aus dem 19. und 20. Jahrhundert stammen. Der im Ort gelegene Teich wird von der Umbeckequelle gespeist. Er bestand bereits im späten 19. Jahrhundert. Sein tatsächliches Alter ist nicht bekannt. Auf der Preußischen Neuaufnahme (1892) waren zwei Teiche verzeichnet. Es gibt drei mit Hecken begrenzte Gärten, wovon einer eine alte Buchenhecke aufweist und Reste einer Obstwiese.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Literatur

Pampus, Klaus / Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins (Hrsg.) (1998)
Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte. (Beiträge zur Oberbergischen Geschichte, Sonderband.) Gummersbach.
Ploennies, Erich Philipp (1988)
Topographia Ducatus Montani (1715). In: Bergische Forschungen Band XX (hrsg. und bearb. von Burkhard Dietz), Neustadt/Aisch.

Weiler Im Holte

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1469
Koordinate WGS84
51° 13′ 13,88″ N, 7° 23′ 25,08″ O / 51.22052°, 7.3903°
Koordinate UTM
32U 387587.42 5675579.33
Koordinate Gauss/Krüger
2597173.53 5677098.76

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Weiler Im Holte”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080215-0072 (Abgerufen: 19. Oktober 2017)
Seitenanfang