Doppelhof Busche

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Hückeswagen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Ersterwähnung 1483 als „zum Busche“; 1829 war Busche ein Doppelhof mit jeweils hofnahem Gartenland nördlich und südwestlich anschließend. Der Ort lag inmitten von Ackerland nahe eines Quellbereiches.

Auch heute ist Busche ein Doppelhof. Der südliche Hofstandort weist die ältere Bausubstanz auf. Beide Standorte sind bereits 1829 belegt. Der nördliche Hof (Nr.1) wurde jedoch in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert aufgegeben und ist in den 1960er Jahren neu errichtet worden. Neben Nr. 1 liegt ein mit einer Hecke umgebener Garten mit einer Eiche. Das Alter der umliegenden Teiche ist unbekannt. Bei dem Teich auf dem südlichen Hof könnte es sich um einen alten Löschteich handeln. Im Westen liegt ein schmaler Nadelwald auf historischem Waldstandort.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2007)

Literatur

Pampus, Klaus / Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins (Hrsg.) (1998)
Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte. (Beiträge zur Oberbergischen Geschichte, Sonderband.) S. 149, Gummersbach.

Doppelhof Busche

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1483
Koordinate WGS84
51° 09′ 7,51″ N, 7° 21′ 45,07″ O / 51.15209°, 7.36252°
Koordinate UTM
32U 385477.97 5668012.4
Koordinate Gauss/Krüger
2595373.92 5669449.39

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Doppelhof Busche”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20071124-0021 (Abgerufen: 21. Oktober 2017)
Seitenanfang