Gammersbacher Mühle mit Obergraben und Stauteichen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Lohmar
Kreis(e): Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 53′ 8,44″ N: 7° 13′ 14,6″ O / 50,88568°N: 7,22072°O
Koordinate UTM 32.374.846,23 m: 5.638.620,04 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.585.944,30 m: 5.639.639,12 m
  • Gammersbacher Mühle am Mühlentag 2009

    Gammersbacher Mühle am Mühlentag 2009

    Copyright-Hinweis:
    © Stefan Arendt, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Arendt, Stefan
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gammersbacher Mühle, Wasserrad (2007)

    Gammersbacher Mühle, Wasserrad (2007)

    Copyright-Hinweis:
    Schäfer, Lenore
    Fotograf/Urheber:
    Schäfer, Lenore
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gammersbacher Mühle, Mahlgang

    Gammersbacher Mühle, Mahlgang

    Copyright-Hinweis:
    Schäfer, Lenore
    Fotograf/Urheber:
    Schäfer, Lenore
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Luftbild der Gammersbacher Mühle, Lohmar (2009)

    Luftbild der Gammersbacher Mühle, Lohmar (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Medienzentrum Rheinland / LVR
    Fotograf/Urheber:
    Arendt, Stefan
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Gammersbacher Mühle wurde im Jahr 1613 erbaut. Die Mühle ist voll funktionsfähig, das Wasserrad befindet sich im Gebäude, ist aber von außen sichtbar, da es nicht vollständig eingehaust ist. Die Mühlanlagen sind komplett vorhanden und am Mühlentag und anderen Anlässen kann geschrotet werden. Auch Teile der Wasseranlagen sind rund um die Gammersbacher Mühle noch gut zu sehen: Der Obergraben beginnt ungefähr an den heutigen Fischteichen. Er ist als Geländekante zu erkennen, jedoch ebenso wie die Fischteiche nicht mehr mit Wasser gefüllt.

Eine Besichtigung ist möglich und es werden verschiedene Freizeitaktivitäten, wie Kutsch- und Planwagenfahrten, Ponyreiten und einem Streichelzoo, angeboten; darüber hinaus besteht hier eine Gastronomie.

Die Mühle steht unter Denkmalschutz (Lohmar, Nr. 11).

(Christoph Boddenberg und Karl-Heinz Buchholz, LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2017)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2011)
Mühlenregion Rheinland (DVD-ROM, DVD-Video und Beilage). Köln.

Gammersbacher Mühle mit Obergraben und Stauteichen

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Gammersbacher Mühle 1
Ort
53797 Lohmar
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Fernerkundung, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1613

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gammersbacher Mühle mit Obergraben und Stauteichen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-9833-20110413-8 (Abgerufen: 20. August 2019)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang