Your download token is expired !

%PDF-1.6 % 4 0 obj <> endobj xref 4 18 0000000016 00000 n 0000000812 00000 n 0000000872 00000 n 0000001093 00000 n 0000001123 00000 n 0000001153 00000 n 0000005623 00000 n 0000006029 00000 n 0000006745 00000 n 0000007396 00000 n 0000008003 00000 n 0000008602 00000 n 0000009163 00000 n 0000009766 00000 n 0000010359 00000 n 0000010900 00000 n 0000011225 00000 n 0000000656 00000 n trailer <]/Prev 17630>> startxref 0 %%EOF 21 0 obj <>stream hb``g``:P30p4C1/Fц=\;|9 h9RleSL ě C endstream endobj 5 0 obj <> endobj 6 0 obj <>/Rotate 0/Type/Page>> endobj 7 0 obj <> endobj 8 0 obj <> endobj 9 0 obj <>stream xWiTSW>1#*gAEPDITljZkl@?Ź*hQ D8Z{rwX ]yKJ F(T9 2Yx m|mzRQ~t%nr"7* tj2@©T<A fP0ʛJPLj*5fQQj MP#)_*FM;ՕQT#I"Q^TuLR.j%uY. ~k36c.Y.G]:Ut:]Ìev"{5oEF Mծviwmnw˽ҽg ۵OmC8aGc ^#)@m6xGZ ]"4Aȃ_5&[' 쾸+JC8cԼehfת]Em{9{o`ͣ_ |\]~}3Y|>9о1;nYr1)% Z↾5 x}~qűiQC{ce:6Ƒ!pwn |p62=NJW՚f2 a?ơ8€0"?A `O1x^5ZC f(W(N?P,cq N~^5_;bcO{ q$l%9oJ;VQG-4n>Sc\ m><4oāh JaWJֆVO!뽐W'T.ըcA~_<"=ݩ*d k 0eN[[s-@>x?zQ$uK"( 4' ߖn݄ wKj+6 6x^а\3gL$h a*4q|/,L-j`X35x֒u߬M3Ӈ޿l\fÊ haƜ VqV>tta3T <#RC0IJ^|EejA&[ @"y;W(;] wg) ΋暫θca3Um|A#\xgH2}YJ}fXEo ݉|F@ԘwmYqRt={Q|Ŏ9;?۹Fo5ӡ'Aqgw/;^T™5NjflAӎnHXZx4gp\ WPEl+S[8_?u0ֆrQ V5tcIi4ˤ *9M!wtEȂZG_8e. WY]?g"OJ8qLp$8k嗛DѠͥנĈ $s.į_@$nA^ إ EC$}ܑas,CO44<>5&#á(74]Fb%M[YT"-廏w"Ӯ|Q=ɦv7ҿV^@o F<6{42Vt/fީ;3}78*N›m'<,~x{FJF)?}[3L_%`E-klE TYUP:6HB_@ˊR;rQi'mI_֝&{hXJ;1޾L-ꗎp6J`G4 ,-D86^#eP.>0\"zOEHFc-֊&1+}c mvO*(AWX~y0ڼ~Sm ]`1c@,HElXJyw*]#SŸmG@E/sۗ~KzIprXL5A|23 nZj< 5s㣲S%gK,3Q͠3OӪpnow/_ly@wB;6Js(suVT-\2SGzCjC;Xt-D[zx/[DhIT柟4M/9hG~"hC*>*ҩIcxa/ } 41{ܬuB!-Ǜ'S"|Oe¥aU|_8bahQCr#\2 /;=*M[I3!<#L$+6E pVO@t:iύ|M^;w=`8\ n&ệ3z4OiB;ߖ;$ǂ0H2qXFKaD~LJrlP7f>%,|=49rvĉޫ8P*~+],7G2wiN*]9/-Ghe5,tq[ӢyU;O$H$I}>8I~@rQK~k["M>) ^ٲRt1gYl\$ѤΞuNO|D2d4{Ije!"\^"7o@?LY9@"FξbKΨ w)QF9|т&3goKo]]~|0uytַhH*V$ZM^\|*>7>~ќ4,=rAjЕW96?7zg#6-{5ګˏ&>46z$^DZWT@'`]PsۇO ڌ}]/e,YXFS{l]mS捕a'/mv}ElL1tLAs/LJH\Qꮌ_[szRq*M1u;3>Z'l^é X>oBb:eTRyt!L84 p?6'cR4hᶨf#XR,Rw{zKW]̫Sz<ԓE{NA8k#1yzYjyO>8}^s}[קFw^e@rFǁ4O|ᦃ g^A)ZB Ba yT@9};,4[B!V,5K!_CЙY“ùXߡ1SƌrY/ UL]pskNQ *% endstream endobj 10 0 obj <> endobj 11 0 obj <> endobj 12 0 obj <>stream HTn1 W M8C5R _g&3 e*x)g I])puo xWg| :g9`AE)L*1YFPþL {}aiE+Ì(SIG`S +/(-VrڀDK>Ȍ]ܗ0MV,m׌[Hv?Hm R "Cec m*E鱰jDJ/T"5԰(Q|C66dc"OZ-D,Zm{YYY\d&PX5JA?f̧t2bVR0Vh(VVTM^GZӘ :%i{i_Sp)C7h 4=ml\]fmq)!AhS(C^&z_x|^ږ^ 'o ѓ7JR‹f˾wJ OX+K39$J 7$b%c@V~ 0 e[ endstream endobj 13 0 obj <>stream HT=o1 +4J)Qv)n :8i<$6 vP}df*㲐n4".JXsbtYavKK In" V -BC{`A(pdǫpkjt~1lF x6r!^ oTalu? dsˡey\6+l9QyDqYgN7;sG=5gihxv57B]& 噺W~'k85o:z>Ẇ5\p ^XGl endstream endobj 14 0 obj <>stream HUMo1WFZTPKa%U6f#IkOš\;faŌ /.ɹ_m  c输k%s,2*vBIoҞg6!x#tWÊ͝6Fw:g~>񔜏[O?\?'PdJD [!a^ #ծ{K:DɠAq;TK4Dl@|N9ٝ osSPc#XolǤ#TTXw҃i幇rwMJVNFNأ&GAY , s pl}jI9X?+Q MuT)2y?/v)?vz ןExh꼮:EUK8Olc#U0!1$[[kg7mٍW?O 0#_ endstream endobj 15 0 obj <>stream HT;o1 Wh<=F\$E thq@C;q]gTwIdF%~G޴(X4aJv }QBE1g!Y X?u!;DF!/K:.5ie-ι,y^N7Uv~ˎ U7KI﨨R 3VHV`{O ;9?$:mc){߬"Yk4u%'ee(cZU>c:38x5R#.@96c5S|[|kА&j΋}cܝyrmYR0FFo.>E!oT*3Rpz` T@˺v ɘƮLX1 r7 ǢVf,,8ԁG32gۖ7{F]fض`γ<Ӧ{p,bp endstream endobj 16 0 obj <>stream HUMo1 ϯ1vB8VqhRѥP\C $4fV+YcyNwdРR⬙ob|n!zmAVk~'F+pad ?/ ) ?SH6c2= |Q%ʡKtR)az3wustc?l_ix>$grqD\2Z|188jX]l7_Fx@,1RZkoq1 @jԁm:-ƩW]y^lK{}ĎR=j:pP)"XdNq -^CewuҚD_،+aLێ 貕>zDop endstream endobj 17 0 obj <>stream HUnS1+u{Y@Ċ "%mZ R,| &'xnt=s]gaR(هq J8>f&ƎHQU~}6:k-~kJ?6|ɥ:G:D{\&Ao`) eJH֏rCRQE4JJW q{x}LLW0_69:3t MߔCY8 }!mZ} F;YH#>WmZ UGY{2^1towPUESc¸?n5+ٚq1O"ɱ~W0 0/?Lw_ I"m .?  endstream endobj 18 0 obj <>stream HUj0+|ڗkR(%B@PٱgKq [ȳsG,g-f#z&B)9Gd;$ZauqpU8lbNv2͕) NNJhWm\vo\JfGrc i6q"\ bc8k+^}TpN9^9 dc1$ĞhɓD@ !n P> QRhuA#5nqfva.e:"G%˨CE3]ӵ’8gn<>stream Hn1 D{}JXA<%Ҹ3"ȁ5ސ>JO?`";H%cID1|NP ?ks*,ڻXK2SzjS ۞j !?XyBxP)Ab%l10^jf T iK @CTyBp> endobj 1 0 obj <> endobj 2 0 obj <>stream 2007-03-09T11:42:04Z FotoWare indexmanager 2012-08-07T13:54:58+02:00 2012-08-07T13:54:58+02:00 2012-08-07T13:54:58+02:00 AFPL Ghostscript 8.14 Baudenkmal Denkmal-Nr.br1050 Tag der Eintragung 16.03.1992 Umfang der Unterschutzstellung Kurzbezeichnung des Denkmals Christenfeld Gemarkung Bracht Flur:22Flurstück:49 lagemäßige Bezeichnung des Denkmals Darstellung der wesentlichen charakteristischen Merkmale des Denkmals gesamtes Gebäude Jüdischer Friedhof Auf dem jüdischen Friedhof sind 15 Grabsteine und 5Sockel. Die Begräbnisordnung datiert auf dem 01.08.1883 und wurde am 08.09.1883 genehmigt. In ihr ist festgelegt, daßder Begräbnisplatz 52 Meter lang und 13,20 Meter breit ist. Er ist in 6Felder aufgeteilt, deren Grabzahl aber nicht genannt ist. Der Abbstand zwischen den einzelnen Gräbern sollte mindestens 0,30 Meter betragen. Der Friedhof mußheute als komplett belegte Grabstätte betrachtet werden, da nicht feststellbar ist, ob sich auf den freien Flächen keine Gräber befinden. Aus den vorhandenen Merkmalen ist zu ersehen, daßdie letzte Bestattung im Jahr 1926/28 stattfand. Die Grabsteine läßt man bewußt verwittern, als Symbol für die Vergänglichkeit des Menschen. Der Friedhof ist der letzte materielle Rest der jüdischen Gemeinde Bracht, die bereits seit dem 18. Jahrhundert existierte. Er ist bedeutsam für die Geschich 0 0 1 0/100000 0/100000 2 0 application/pdf s621020 br1050 uuid:cdef8969-381a-48b2-8293-71ccc11acd68 uuid:01c221f0-0197-4781-9eef-41dc91e7e572 endstream endobj 3 0 obj <> endobj xref 0 4 0000000000 65535 f 0000011275 00000 n 0000011326 00000 n 0000017452 00000 n trailer <]>> startxref 116 %%EOF %BeginExifToolUpdate 2 0 obj << /Type /Metadata /Subtype /XML /Length 7537 >> stream DEU Pulheim Deutschland Ehrenfriedstraße 19 50259 info.denkmalpflege@lvr.de +49(0)2234-9854-0 http://www.denkmalpflege.lvr.de Bracht Viersen s621020 Denkmallistenblatt, Jüdischer Friedhof, Christenfeld, Gemeinde Brüggen application/pdf Gemeinde Brüggen Jüdischer Friedhof Denkmallistenblatt zum Baudenkmal "Jüdischer Friedhof", Christenfeld, der Denkmalliste der Gemeinde Brüggen 0 0 Baudenkmal Denkmal-Nr.br1050 Tag der Eintragung 16.03.1992 Umfang der Unterschutzstellung Kurzbezeichnung des Denkmals Christenfeld Gemarkung Bracht Flur:22Flurstück:49 lagemäßige Bezeichnung des Denkmals Darstellung der wesentlichen charakteristischen Merkmale des Denkmals gesamtes Gebäude Jüdischer Friedhof Auf dem jüdischen Friedhof sind 15 Grabsteine und 5Sockel. Die Begräbnisordnung datiert auf dem 01.08.1883 und wurde am 08.09.1883 genehmigt. In ihr ist festgelegt, daßder Begräbnisplatz 52 Meter lang und 13,20 Meter breit ist. Er ist in 6Felder aufgeteilt, deren Grabzahl aber nicht genannt ist. Der Abbstand zwischen den einzelnen Gräbern sollte mindestens 0,30 Meter betragen. Der Friedhof mußheute als komplett belegte Grabstätte betrachtet werden, da nicht feststellbar ist, ob sich auf den freien Flächen keine Gräber befinden. Aus den vorhandenen Merkmalen ist zu ersehen, daßdie letzte Bestattung im Jahr 1926/28 stattfand. Die Grabsteine läßt man bewußt verwittern, als Symbol für die Vergänglichkeit des Menschen. Der Friedhof ist der letzte materielle Rest der jüdischen Gemeinde Bracht, die bereits seit dem 18. Jahrhundert existierte. Er ist bedeutsam für die Geschich VESPA O-12240-20110614-11 2 Gemeinde Brüggen Text ld41010 öffentlich FBU nicht_benötigt nicht_benötigt 1992:03:16 Gemeinde Brüggen Jüdischer Friedhof AFPL Ghostscript 8.14 Knieps, Elmar WNK Brüggen 0 Deutschland Gemeinde Brüggen 1992-03-16 Denkmallistenblatt LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland Nordrhein-Westfalen wk002585: Objekte wk000321: Baukomplexe und Areale wk000576: Bestattungsplatz wk003687: Friedhof wk000507: Jüdischer Friedhof wk001505: Allgemeinbegriffe (Facette) wk003130: Fachbegriffe wk001733: Rechtsbegriffe wk002493: Rechtsbegriffe nach Rechtsgebiet wk002238: Denkmalrecht wk000388: Kulturdenkmal wk000389: Baudenkmal 1 2 0/100000 0/100000 1992-03-16T11:42:04 FotoWare indexmanager 2014-07-22T17:30:08 2012-08-07T13:54:58+02:00 2012-08-07T13:54:58+02:00 1992-03-16 67469697f2d9cc2a393832060949a92Mf uuid:01c221f0-0197-4781-9eef-41dc91e7e572 Elmar Knieps endstream endobj 3 0 obj << /Author /CreationDate (D:20070309114204Z) /Creator (FotoWare indexmanager) /ModDate (D:20120807135458+02'00') /Producer (AFPL Ghostscript 8.14) /Title