Förderturm, Zeche (Kohle), „ehemalige Zeche Erin III, Hammerkopfturm“, Bodelschwingher Straße 3

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Castrop-Rauxel
Kreis(e): Recklinghausen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Bodelschwingher Str. 3, Schacht 3 Förderturm1889 bis 1891 abgeteuft, (bis 2009 angenommene Bauzeit 1918 - 1921)1929/30 errichtet, lt. Literatur „Zeche Erin - Die Geschichte eines außergewöhnlichen Bergwerkes“ von Norbert Meier, 2009.Nahe dem Bergbeamtenhaus Bodelschwingher Str. 5 und der Pestalozzisiedlung der älteste in Westfalen erhaltene Hammerkopfturm, aus Stahl mit Backstein- und Glasausfachungen, 1929 von der Dortmunder Union über dem 1889 abgeteuften Schacht 3 (Teufe von mehr als 800 m) der Zeche Erin errichtet. In den 1920ern ursprünglich wohl 10 Türme dieser Bauweise im Ruhrgebiet entstanden, davon an jüngeren noch erhalten: Dortmund-Eving, Bergwerk Minister Stein und Hamm, Zeche Heinrich Robert.Maschinenhaus platzsparend und einem Hammerkopf ähnlich über die Grundfläche des Turms auskragend, hierin Führerstände unmittelbar an der Elektrofördermaschine mit Koepe-Treibscheibe senkrecht über dem Schacht. Ab 1937 bis zur Stillegung 1983 nur noch zur Seilfahrt benutzt, Schacht 7 am Stadtzentrum Förderschacht. Das hoch auf dem Berg gelegene Baudenkmal von landschaftsprägender Wirkung und technikgeschichtliches Zeugnis. 1993 restauriert. Seitdem „Keltischer Baumkreis“ als gärtnerische Anlage um den Turm zum Gedächtnis an Thomas Mulvany, den irischen Gründer des Bergwerks.

Förderturm, Zeche (Kohle), „ehemalige Zeche Erin III, Hammerkopfturm“, Bodelschwingher Straße 3

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
keine Angabe
Historischer Zeitraum
Beginn 1922
Koordinate WGS84
51° 33′ 0,82″ N, 7° 19′ 42,17″ O / 51.55023°, 7.32838°
Koordinate UTM
32U 384099.69 5712339.33
Koordinate Gauss/Krüger
2592183.05 5713697.81

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Förderturm, Zeche (Kohle), „ehemalige Zeche Erin III, Hammerkopfturm“, Bodelschwingher Straße 3”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/LWL-KLARA-008669 (Abgerufen: 17. August 2017)
Seitenanfang