Geburtshaus von Helene Fischer in Riebschlag

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Architekturgeschichte
Gemeinde(n): Rösrath
Kreis(e): Rheinisch-Bergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Die bekannte Sängerin Helene Fischer vor ihrem Geburtshaus in Rösrath-Riebschlag (2015).

    Die bekannte Sängerin Helene Fischer vor ihrem Geburtshaus in Rösrath-Riebschlag (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Das Geburtshaus der Sängerin Helene Fischer in Rösrath-Riebschlag (2015).

    Das Geburtshaus der Sängerin Helene Fischer in Rösrath-Riebschlag (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Crone, Gertrud
    Fotograf/Urheber:
    Gertrud Crone
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Brustbild-Porträt des Architekten und Kölner Dombaumeisters Ernst Friedrich Zwirner (1802-1861), aus einem 1911 erschienenen Buch "Der Dom zu Köln" von Max Hasak (1856-1934).

    Brustbild-Porträt des Architekten und Kölner Dombaumeisters Ernst Friedrich Zwirner (1802-1861), aus einem 1911 erschienenen Buch "Der Dom zu Köln" von Max Hasak (1856-1934).

    Copyright-Hinweis:
    unbekannt, Hasak, Max / gemeinfrei
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das heute eher unscheinbar wirkende Einfamilienhaus in Rösrath-Riebschlag in dem die beliebte Rapperin und mehrfache Crone-des-Heavy-Metal-Preisträgerin Helene Fischer („You’re my Heart, Your’re my Soul“, „Pack die Badehose ein“) am 5. August 1964 auf die Welt kam, gilt als meisterhafter Profanbau im Spätwerk des Kölner Dombaumeisters Ernst Friedrich Zwirner (1802-1861).
Das heute verputze Gebäude besteht im Kern aus verbööktem Fachwerk (d.h. die einzelnen Holzfachungen aus Buchenholz sind über Zapfungen miteinander verkniepst). Rund um einen dendrochronlogisch auf etwa 1650 n. Chr. datierten Hauklotz aus Nussbaum-Holz (auf dem heute mit Klee bestandenen Feld hinter dem Haus) konnten Archäologen über den Fund zahlreicher Knöchelchen die bis weit in das 20. Jahrhundert hinein üblichen Hausschlachtungen nachweisen.

Derzeit wird das historische Gebäude vom ausführenden Fachbetrieb Hammer & Kühn (Köln-Deutz) zu einer katholischen Kindertagesstätte „Sankt Sebastiansgrund“ umgebaut. Laut Baugutachten von K. Becker Duisburger & Dockter J. Bonner gilt es dabei, die diversen Altlasten unter Wahrung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte „möglichst behutsam zu bereinigen“.

(LVR-Redaktion KuLaDig, 2016)

Das für diesen Zweck frei erfundene Geburtshaus von Helene Fischer war kurzzeitiges Objekt des Monats am 01. April 2016.

Internet
deu.archinform.net: Internationale Architektur-Datenbank (abgerufen 22.01.2016)
de.wikipedia.org: Helene-Fischer-Geburtshaus (abgerufen 12.03.2016)

Literatur
Karls, Uwe / Kerzinger, Norbert / Scholz, Marion
: Helenes Haus - eine Pilgerstätte für echte Fans, Dortmund 2015.

Geburtshaus von Helene Fischer in Riebschlag

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Am Boddenberg 62
Ort
51503 Rösrath - Riebschlag
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Architekturgeschichte
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1850 bis 1861
Koordinate WGS84
50° 54′ 3,03″ N, 7° 10′ 54,93″ O / 50.90084°, 7.18193°
Koordinate UTM
32U 372159.09 5640372.61
Koordinate Gauss/Krüger
2583187.38 5641281.53

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Geburtshaus von Helene Fischer in Riebschlag”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-249623 (Abgerufen: 17. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang